Bob-Bus aka Frust-Bus

21/12/2019 | Deutschland | 0 Kommentare

Umso steiniger der Weg, umso wertvoller das Ziel.

Hatten wir noch gestern freudig entzückt jedem von unserer Abfahrt am 26.12.19 erzählt, so dürfen wir es jetzt – natürlich weit weniger entzückt – wieder zurücknehmen.

Nix da, dachte sich der FrustBus, ähm Bob-Bus. Nach Zwei Verzögerungen folgt nun die Dritte.

Nachdem uns vorgestern das Nichthalten des Farbanstriches beinah zum heulen brachte,  hat es heute das undichte Ablassventil endlich geschafft.

Zu unserem Entsetzten tropfte es fleißig aus Stellen, die uns durch ihre absolute Dichte begeistern sollten. 

Dann tropften die Tränchen. Zumindest bei mir, dem schwangerem Huhn.

Den Hormonen sei Dank brachte ich es zumindest zu einem dramatischen Höhepunkt des Tages.

Was soll ich sagen, langsam geht´s wieder. Muss es ja.

Ein Busausbau gleicht dem Hausausbau in vielem und ist weit weniger romantisch, als die vielen lachend-mit-Bohrer-in-der-Hand-Girls-Bilder diverser Social Media Kanäle uns weis machen wollen.

Deadlines, Stress, Streit, Tränen. Auch das gehört zum Realisierungsprozess des großen Traumes.

Für eine Weile klebten wir heute emotional am Boden. Konnten uns kaum aufrappeln. Seit 2 Monaten basteln, bauen und werkeln wir täglich ohne Pause und uns fehlt so langsam die Energie, um diese Tiefschläge mit einem Schulterzucken abzutun.

Nun denn, Kopf hoch, nicht wahr? Ein Traum bleibt ein Traum, uns dies ist unser Traum!

Was soll´s, passen wir uns also dem hiesigen Weihnachtsstress an.

Statt ihm zu entfliehen, stressen wir nun gehörig mit. Wir sagen den Tagen den Kampf an, denn so doof es klingt, wenn seit Monaten die Rede von Abschied ist, dann muss dieser auch irgendwann passieren.

10 Tage hat dieses Jahrzehnt noch! Und in diesem Jahrzehnt werden wir fahren! Statt mit den Schultern zu zucken hieven wir uns gegenseitig hoch – fühlen uns schwer wie Kartoffelsäcke – aber stehen  beinah wieder stramm.

Wir sind uns sicher, kein Ausbau läuft glatt. Und wir wissen ja, es lohnt sich! 

Denn wie heißt es so schön:

Umso steiniger der Weg, umso wertvoller das Ziel, nicht wahr?

In diesem Sinne wünschen wir euch allen maximalen Erfolg bei all euren Projekten und lasst euch nicht unterkriegen (so wie wir uns heute kurzzeitig …).

Kopf hoch und volle Fahrt voraus! 

Eure Melli & Wallo

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Reisenden


Schön, dass du zu uns gefunden hast! Wir sind Melli und Wallo und reisen mit unseren bald  zwei Kindern durch die Welt. Dabei leben wir  Vollzeit in unserem selbst ausgebauten Mercedes Oldtimer. Komm mit uns auf diese virtuelle Reise und lasst uns gemeinsam in fremde Welten eintauchen. Neben unseren persönlichen Eindrücken und Begegnungen, findest du auf unserem Blog allerhand Informationen zu Reisezielen, Reisevorbereitung, Ausbau, Finanzierung und zum Vanlife als Familie.

Unterstütze uns


Wenn dir unsere Seite gefällt, wir dir weiterhelfen oder dich gar inspirieren konnten, macht uns das wahnsinnig glücklich! Auch wir freuen uns sehr über deine Hilfe. Du kannst uns ganz einfach und ohne Geld bei unserer Arbeit unterstützen.

ERFAHRE MEHR

Auf dem Laufenden bleiben


Du möchtest kein Erlebnis verpassen und die eine oder andere Hintergrund-Information zusätzlich erhalten? Dann komm an Bord und melde dich für unseren zweiwöchigen Newsletter an.

JETZT ANMELDEN